Heilen ohne Grenzen - Institut zur Forschung und Bildung von ganzheitlichen Heilweisen und Naturkräften

Forschungsprojekt

Gesundheit und Harmonie auf allen Ebenen

Projektart

Ein Projekt zur Erforschung, Bildung und Erhaltung der Gesundheit von Menschen, Tieren, Pflanzen, der Erde und des Kosmos. Darin eingeschlossen ist das spirituellen Sein eines jeden Menschen, energetische Ebenen, Gedankenwelt, Kommunikation und Handeln.

Es soll vorhandene Möglichkeiten von ganzheitlichen Therapien erforschen und um ideale, neue Möglichkeiten erweitern.

Es soll vorhandene Wege der Bewusstseinsarbeit, -befreiung, -bildung, und -erweiterung erforschen und um ideale, neue Möglichkeiten erweitern.

Es soll vorhandene Möglichkeiten des harmonischen Zusammenlebens von Menschen und allen (Lebe)Wesen erforschen und um ideale, neue Möglichkeiten erweitern.

Es soll Naturkräfte wie Wetter, Klima, Landschaft, Landschaftsgeist, Boden und Gesteine, (Lebe)wesen wie Pflanzen und Tiere, Naturgeister etc. in ihrer Wirkung auf Gesundheit und Harmonie erforschen und fördern.

Es soll den Grad der Freiheit oder Ordnung bzw. Regulierung des Lebens und Seins und dessen Wirkung auf das Wohlbefinden des Einzelnen und auf Gemeinschaften erforschen. Dabei soll ergründet werden, wie sich die jeweiligen Bedingungen auf Gesundheit, Harmonie und ideales Überleben von Individuen und Gemeinschaften auswirken.

Projektbeschreibung

In einer Zeit zunehmender Umweltbelastung, Technisierung der Medizin, Klimaveränderungen, permanenter Medienflut von Katastrophen und Bedrohungen, starker Reglementierungen der persönlichen Freiheit, hoher Bevölkerungsdichte, verbreitetem Egoismus etc. sollen Wege gefunden werden, gesund, frei und harmonisch zu leben.

Dabei ist das Miteinander, Rücksicht und Harmonie mit anderen Menschen, Tieren, Pflanzen und allen Bereichen der Natur sehr wichtig.

Denn Egoismus führt zu Leid. Hilfe, Miteinander und Synergie zu Verbesserungen für alle.

Durch Bildungsworkshops und individuelle Vermittlung von Wissen und Informationen in Form von Beratungen und persönlichem Coaching soll Gesundheit auf körperlicher Ebene, eine allumfassende Persönlichkeitsentfaltung und Selbstverwirklichung, sowie das Wiederentdecken des eigenen spirituellen Seins erreicht werden.

Hilfe zur Selbsthilfe soll gewährleisten, dass beeinträchtigende Lebensweisen verändert werden. Dies wird sowohl im individuellen Rahmen als auch in Form von Workshops durchgeführt.

Forschungsreisen in verschiedene Landschaften mit ihrem unterschiedlichen Naturgeist – ihrer Ausstrahlung von Pflanzen und Steinen – dienen ebenfalls dem Ziel, den Menschen wieder stärker in die umgebende Natur einzubinden, um ein Leben in Harmonie auf der Erde zu erreichen.

Vereinstreffen und Bildungsworkshops ermöglichen darüber hinaus auch einen Erfahrungsaustausch und ein gegenseitiges Kennenlernen, Unterstützen und – wenn gewünscht – auch eine Zusammenarbeit im Sinne des Projekts.

Einem Menschen zu helfen, das eigene Potential zu entfalten und das eigene Leben in Freiheit, Schönheit und Harmonie mit allem, das uns umgibt zu leben, ist ein großes Anliegen des Vereins.

Weitere Förder- und Bildungsmaßnahmen betreffen Schulungen und Vorträge. Wir leben auf einem wunderschönen Planeten und tragen letztendlich alle in uns den Wunsch nach einem friedvollen Leben in Einklang mit allem Sein. Wir alle sind spirituelle Wesen, die einen Körper bewohnen und hier auf der Erde Erfahrungen sammeln und den Sinn unseres Daseins erfüllen wollen. Unser innerstes Sein ist geprägt von Mitgefühl und Liebe, auch wenn es oftmals sehr schwer ist, dies zu leben oder zu spüren. Wieder einen Zugang zu diesem innersten Sein zu erlangen und ein glückliches, erfülltes Leben zu leben, zusammen mit anderen Menschen und der uns umgebenden Natur ist überlebenswichtig für uns alle und soll im Mittelpunkt unserer Tätigkeit stehen.

Die Fähigkeit, glücklich zu leben, kommt aus einer Kraft, die der Seele innewohnt. (Marcus Aurelius, 121-180)

Dauer des Projekts

Das Projekt startet im Februar 2022 und wird als Langzeitprojekt durchgeführt. Es ist auf 25 Jahre angelegt mit der Option auf Verlängerung, um die genannten Ziele nachhaltig umsetzen zu können.

Mitwirkende

Das Präsidium des Vereins sowie interessierte Fördermitglieder, und unterstützende Förderer des Forschungsziels, welche sich aktiv oder passiv einbringen möchten. Die Teilnahme am Forschungsprojekt erfordert keine bestimmten Voraussetzungen und ist somit für jeden interessierten Menschen – gleich welcher Herkunft – geeignet.

Durchführungsort

Das Forschungsprojekt „Gesundheit und Harmonie auf allen Ebenen“ hat seinen Ausgangspunkt in Österreich und kann sich auf Nachbarländer wie Deutschland, Schweiz, andere EU-Länder und weltweit ausdehnen.

Spezielle Forschungen in Bezug auf die Heilung von Nahrung, Pflanzen, Steinen, Wasser, Klima, Umwelt und Landschaften werden weltweit durchgeführt.

Ziel des Forschungsprojekts

Ziel des Forschungsprojekts ist es, ein gesundes und harmonisches Leben auf allen Ebenen des menschlichen Seins zu ermöglichen. Menschen, die gesund und in Harmonie mit sich, ihren Mitmenschen und der Umwelt leben, tragen auch Sorge für das Überleben aller auf diesem Planeten. Das Bewusstsein, dass wir alle mit allem verbunden sind, stärkt das Verlangen danach, allen Menschen und der Natur ein lebenswertes Leben zu ermöglichen und wegzukommen von egoistischen Gedanken, Ausbeutung, Unterdrückung und dem Recht des Stärkeren.

Das menschliche Sein beinhaltet viele Aspekte, seien es physische, emotionale oder geistige. Diese wiederzuentdecken und gemäß der ursprünglichen eigenen Natur zu leben soll Gegenstand des Forschungsprojekts sein.

Es gibt nichts Schöneres als leuchtende Augen,
entzündet von einem funkelnden Stein,
einem strahlenden Stern oder
einem Moment tiefen Glücks.
Dies sind die wahren Juwelen
Aus dem Schatz des Herzens,
die es täglich zu erringen
und täglich zu verschenken lohnt. (Michael Gienger)